Lernen über Erkältungen, Teil 3: Keine Angst vor Nasenspray!

Schon gewusst?

Ja, es stimmt. Wenn man Schnupfensprays länger als einige Tage nimmt, riskiert man, dass man sich die Nasenschleimhaut kaputt macht und sich an die Mittel gewöhnt, so dass man über kurz oder lang gar nicht mehr ohne frei atmen kann, gerade nachts. Das ist bekannt, und auch pflegende Zusätze wie Dexpanthenol ändern ganz grundsätzlich nichts an dem Effekt. Trotzdem sind Nasensprays…

Lernen über Erkältungen, Teil 2: Was hinter einem Dauerinfekt stecken kann

Schon gewusst?

Als ich meinen Mann erst ein paar Wochen kannte, erklärte er mir eines morgens schniefend: „Ich bin seit 20 Jahren erkältet.“ Das hielt ich erstmal für einen Witz, doch es stimmte: Dauernd war seine Nase verstopft, und er fühlte ich oft kränkelnd. Aber irgendwie hatte er beschlossen, das einfach zu ertragen. Was soll man auch tun gegen häufige, unterschwellige Infekte?…

Das beste bei Erkältung: Inhalieren

Schon gewusst?

Es ist gerade mal Oktober, aber die erste Erkältung der Saison habe ich bereits hinter mir… weitgehend zumindest. Ätzend! Wir alle wissen, dass es gegen Erkältungsviren keine Medikamente gibt. Trotzdem ist da etwas, das ich den Knüller vor allem bei Schnupfen finde: das Inhalieren. Total unterschätzt, meiner Meinung nach. 

Ist Apotheken-Kosmetik wirksamer? Und wieso gibt es Bepanthol plötzlich im Drogerie-Markt?

Allgemein / Apotheken-FAQ

Ich dachte immer, Bepanthol gehört zu den apothekenexklusiven Marken, genau wie Vichy, La Roche-Posay oder Ladival. Aber kürzlich meldete eine Apotheker-Website, dass ein großer Müller Drogeriemarkt das Produkt im Sortiment hat, dazu noch viele, viele weitere Apotheken-Kosmetika (laaaaange Fotostrecke mit Beispielen hier). Und im neuen Douglas Pro in Hamburg-Eppendorf stehen die apothekenexklusiven Tuben und Tiegel auch. Wie kann das sein? Und…

Medikamente und die Waage: Macht die Pille dick?

Allgemein / Apotheken-FAQ

Diese Frage ist mir schon öfters gestellt worden. Und es wäre ja auch ganz logisch: Das weibliche Hormon Östrogen in der Anti-Baby-Pille sorgt nachweislich für Wassereinlagerungen. Und die ebenfalls enthaltenen Gestagene sind natürlicherweise im Körper vor allem dazu da, eine mögliche Schwangerschaft aufrechtzuerhalten – da ist es nun mal wichtig, dass die werdende Mutter nicht vom Fleisch fällt. Trotzdem: Wissenschaftliche…